Startseite


Service-Routinen

Mit Service-Routinen werden Funktionen angeboten, welche bestimmte Datensätze in der Nutzdatenbank verändern. Die Gründe hierfür können sehr unterschiedlich sein und haben meist mit einer Erweiterung oder Umstellung der ASYS-Datenstruktur oder der Reparatur eines Programmfehlers zu tun.

Ob und unter welchen Umständen Sie Service-Routinen ausführen sollten oder dürfen, kann hier nicht geklärt werden. Achten Sie hierfür bitte insbesondere auf die Informationen im Auslieferungs-Memorandum, welches jedem ASYS-Release beiliegt.

Die Ausführung von Service-Routinen wird in der Datenbankaktualisierungstabelle protokolliert.

Achten Sie bitte insbesondere auch darauf, ob eine Service-Routine nur einmalig ausgeführt werden darf! Vergewissern Sie sich, dass noch kein entsprechender Eintrag in der Datenbankaktualisierungstabelle enthalten ist!

Service-Routinen

Die Service-Routinen sind mit einem Bereichskennzeichen ausgestattet. Die nachfolgende Auswahlliste der Service-Routinen kann über die Auswahlliste Bereich auf einen oder alle Bereiche eingeschränkt bzw. ausgeweitet werden.

Die auszuführende Service-Routine wird über die Drop-Down-Auswahlliste der Service-Routinen ausgewählt. Die Service-Routinen haben regelmäßig

  • eine ASYS-Versionsnummer, die angibt, mit welcher Version die Routine erstmalig ausgeliefert wurde,
  • die Bereichsbezeichnung, der die Routine zugeordnet ist,
  • eine erläuternde Bezeichnung der Routine und
  • einen eindeutigen Funktionsnamen (in Klammern)

Im Info-Feld unterhalb der Drop-Down-Auswahlliste finden Sie eine integrierte Dokumentation1) zum Zweck der Routine und ggf. auch zu Parametern.

Manche Routinen erfordern die Eingabe eines oder mehrerer Parameter, die nach Auswahl der Routine im Abschnitt Parameter angezeigt werden. Geben Sie für jeden Parameter einen passenden Wert (passender Typ und fachlich passend!) ein, falls es sich nicht um einen optionalen Parameter handelt.

Die Service-Routine wird mit Ihren Parameterwerten über den Button Ausführen gestartet. Das Ergebnis der Service-Routine wird im Konsolenfenster der Tochteranwendung ausgegeben.

Der Button Abbrechen schließt die Maske, ohne eine Routine auszuführen.


Weitere Informationen zu dieser Maske
keine
landesspezifische Zusatzinformationen: SH HH NI HB NW HE RP BW BY SL BE MV ST BB TH SN

Zurück zum Seitenanfang


1)
Diese Dokumentation ersetzt die früher in der Online-Hilfe enthaltene Aufstellung zu den Service-Routinen, die daher auch aus dieser Seite entfernt wurde.
  • adm6/chd/service.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/05/13 15:22
  • von Stephan Meyer