Startseite


Test von Abfragen

Der Test von Abfragen jeglicher Art findet im Abfragen-Tester-Fenster im Bearbeitungsbereich der Tochteranwendung statt.

Der Test einer ausgewählten Abfragen findet gegen die aktuell angebundene Datenbank statt. Hat die Abfrage Parameter, die im Kontext der Nutzung der Abfrage mit Inhalt gefüllt werden, so müssen die Parameter vor dem Test definiert werden. Das Ergebnis der Abfrage wird in der Ergebnisliste angezeigt.

Ob die Abfrage das erwartete Ergebnis liefert, muss als fachliche Frage jeweils durch den Fachadministrator beantwortet werden.

Abfragentester im Bearbeitungsbereich

  1. Der Name der zu prüfenden Abfrage wird über eine Drop-Down-Auswahlliste ausgewählt1).
  2. Der SQD-Code der Abfrage wird zur Kontrolle angezeigt. Eine Bearbeitung ist aber nur im Administrator möglich.
  3. Das Ankreuzfeld keine automatische Ersetzung… hat folgende Bewandnis:
    Für Zeichenkettenparameter müssen üblicherweise Hochkommata ('…') vor bzw. hinter den Parameterwert geschrieben werden. Der Tester ergänzt diese standardmäßig automatisch. Für freie Abfragen müssen die Hochkommata aber manuell in den Abfragecode geschrieben werden, damit die Nutzer der Abfrage diese nicht selbst eingeben müssen. In diesem Falle würde eine zusätzlich automatische Ergänzung die Hochkommata verdoppeln, wodurch der Ausdruck ungültig wird und nicht mehr getestet werden kann. Wenn also in einer Abfrage bereits Hochkommata um Parameter enthalten sind, kann und sollte die automatische Ergänzung mit diesem Ankreuzfeld abgeschaltet werden.
  4. Hat die Abfrage Parameter, so müssen diese vor der Ausführung der Abfrage mit Werten versorgt werden:
    1. Parametername: Links stehen die Namen der Parameter. Besteht Unsicherheit hinsichtlich des Datentyps der Parameter, hilft häufig ein Blick in den SQD-Code (s. zuvor). Auch ein Vergleichsoperator (im CONDITIONS-Abschnitt) kann dort gefunden werden.
    2. Wert: Der Wert, den der Parameter für den Test der Abfrage annehmen soll. Für Zeichenketten sind die üblichen Wildcard-Zeichen erlaubt, also % bzw. * für beliebige viele beliebige Zeichen und _ bzw. ? für ein beliebiges Zeichen, wenn die Bedinung in der Abfrage mit einem der beiden Operatoren like bzw. not like definiert wurde. Hinsichtlich der Eingabe von Hochkommata vor und hinter dem Wert bei Zeichenketten siehe auch die Erläuterung weiter oben.
  5. Für den Datentyp Datum (Date) bietet der Abfragentester über den Button am rechten Rand des Wertefeldes ein Kalendertool (Button Kalendertool) zur Auswahl eines Datumswertes an. Per Default wird für Parameter dieses Typs das aktuelle Tagesdatum vorgeschlagen.
  6. Mit dem Button Ausführen wird die Abfrage gestartet. Das Ergebnis der Abfrage findet sich in
  7. der Ergebnisliste. Über der Ergebnisliste wird die Anzahl der gefundenen Datensätze ausgegeben. Darunter befindet sich die Liste der Treffer. Es werden alle Spalten der Abfrage (RESULTS-Abschnitt) angezeigt.

Die Ausführung der Abfrage wird im Konsolenfenster protokolliert.


Weitere Informationen zu dieser Maske
keine
landesspezifische Zusatzinformationen: SH HH NI HB NW HE RP BW BY SL BE MV ST BB TH SN

Zurück zum Seitenanfang


1)
oder ist bereits ausgewählt, wenn der Test aus dem Administrator heraus ausgerufen wird
  • adm6/chd/abfragentest.txt
  • Zuletzt geändert: 2016/04/12 11:20
  • von Eckhard Flor